Logo

Datenschutz

  1. Allgemeine Informationen

    Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserem Jobportal und über Ihr Interesse an den ausgeschriebenen Positionen. Wir nehmen den Schutz Ihrer privaten Daten sehr ernst und möchten, dass Sie sich beim Besuch unseres Jobportals wohlfühlen. Wir verarbeiten Daten, die beim Besuch unserer Seite erhoben werden gemäß den österreichischen datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Die folgenden Hinweise geben einen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Webseite besuchen. Sie erläutern auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Umfassendere Informationen zum Thema Datenschutz können Sie der untenstehenden, ausgeführten Datenschutzerklärung entnehmen.

  2. Datenschutzverantwortliche Stelle

    HealthCare Competence GmbH
    1030 Wien, Kolonitzgasse 2A/DG
    Österreich
    Telefon: +43 (1) 8654278
    E-Mali: vienna@hccgroup.eu

    Als datenschutzverantwortliche Stelle definieren wir die natürliche oder juristische Person, die allein oder zusammen mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.
     
  3. Persönliche Daten

    Beim Besuch unserer Webseiten speichert unser Webserver standardmäßig die IP-Adresse, die Ihnen von Ihrem Internet Service Provider zugewiesen wurde, die Webseite, von der aus Sie uns besuchen, die Webseiten, die Sie bei uns besuchen, sowie das Datum, Uhrzeit und die Dauer des Besuches. Diese Daten werden grundsätzlich nur verarbeitet, wenn diese zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite sowie deren Inhalte und Leistungen erforderlich sind. Weiters erfolgt eine Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten, die wir zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung benötigen. Diese werden nur dann gespeichert, wenn Sie uns diese von sich aus im Rahmen Ihrer Bewerbung bekanntgeben. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen die vorherige Einholung der Genehmigung Ihrerseits nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten gesetzlich gestattet ist. Ihre persönlichen Informationen und Daten werden mit größter Sorgfalt und Integrität erhoben, gespeichert und nur zweckbestimmt genutzt z.B. im Zuge unseres Statistiktools Matomo Analytics. Die Daten werden im Zuge dessen verarbeitet, verbleiben jedoch gänzlich auf der HCC-Webseite und werden nicht automatisch weitergegeben, wenn dies nicht gewünscht ist. Somit erfolgt eine Weitergabe Ihrer Daten an unsere Kunden erst, nachdem Sie uns im Einzelfall Ihre ausdrückliche Zustimmung erteilt haben.
     
  4. Anfragen & Bewerbungen per E-Mail

    Sollten Sie uns über Ihre E-Mail Adresse kontaktieren, wird Ihre Anfrage inklusive aller daraus hervorgehenden personenbezogenen Daten zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens bei uns gespeichert und verarbeitet.  Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung an Dritte weiter. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit Erfüllung eines Vertrages zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Prozesse erforderlich ist. In allen anderen Fällen beruht die Verarbeitung auf unserem berechtigten Interesse an der effektiven Bearbeitung der von Ihnen an uns gerichteten Anfragen oder auf Ihrer Einwilligung, sofern diese abgefragt wurde.
    Diese Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Sie Ihre Einwilligung der Speicherung widerrufen oder der Zweck zur Datenverarbeitung entfällt beziehungsweise erledigt hat. Dabei bleiben allerdings zwingende gesetzliche Bestimmungen unberührt z.B. Aufbewahrungsfristen.
     
  5. Ihre Online-Bewerbung

    Nach Eingabe und Übermittlung Ihrer Daten, gelangen diese direkt über eine verschlüsselte Verbindung auf unseren Server. Alle Daten werden auf Basis des SSL-Verfahrens verschlüsselt. Ihre Bewerberdaten werden in einer hochsicheren elektronischen Bewerberdatenbank gespeichert. Nur Mitglieder des HCC Recruiting-Teams haben Zugang zu Ihren Bewerberdaten. Die Bereitstellung Ihrer Daten ist grundsätzlich freiwillig, wobei manche Angaben notwendig für die ordnungsgemäße Bearbeitung Ihrer Bewerbung sind. Diese Angaben sind mit einem roten Stern gekennzeichnet. Wenn Sie ihre personenbezogenen Daten nicht bereitstellen, kann es dazu kommen, dass wir Ihre Bewerbung nicht ordnungsgemäß bearbeiten können.
     
  6. Bewerbungsverfahren / Bewerberdatenbank / HCC Job Alert

    Zweck der Datenverarbeitung ist es, eine rechtmäßige Prüfung Ihrer Bewerbung im Rahmen des Bewerbungsverfahrens vollziehen zu können. Hierfür speichern wir alle von Ihnen uns zur Verfügung gestellten Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung. Auf Basis der im Rahmen der Bewerbung übermittelten Daten prüfen wir, ob Sie zum Vorstellungsgespräch als Teil des Auswahlverfahrens eingeladen werden können.
    Falls wir Ihre Bewerbung für keine aktuelle Stelle berücksichtigen können, besteht die Möglichkeit, Ihre Bewerbung in unsere Bewerberdatenbank aufzunehmen. Ihre Bewerbung bleibt somit gespeichert und wir haben die Möglichkeit Ihr Profil für neu ausgeschriebene Positionen zu prüfen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihre Bewerbung aus der Bewerberdatenbank zurückzuziehen. Innerhalb einer Woche wird Ihre Bewerbung somit aus unserer Datenbank gelöscht.
    Ebenfalls werden Ihre uns zur Verfügung gestellten Daten betreffend unserem HCC Job Alert gespeichert und für zukünftige Stellenausschreibungen zur Kontaktaufnahme sowie in unserer Bewerberdatenbank verarbeitet. Dahingehend besteht Ihrerseits die Möglichkeit, sich vom HCC Job Alert abzumelden. In diesem Fall werden Ihre Daten ebenso innerhalb einer Woche aus unserer Datenbank entfernt.
     
  7. Wer erhält Ihre Daten?

    In unserem Unternehmen erhalten nur diejenigen Personen Ihre Daten, die diese zur Verarbeitung für die entsprechenden Zwecke benötigen. Darüber hinaus erhalten von uns beauftrage Auftragsverarbeiter Ihre Daten, sofern diese die Daten zur Erfüllung ihrer Leistungen benötigen. Diese sorgen in weiterer Folge dafür, dass die Verarbeitung Ihrer Daten im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Verpflichtungen erfolgt und die Wahrung Ihrer Rechte gewährleistet ist. Den Auftragsverarbeitern ist es vor allem nicht gestattet, Ihre personenbezogenen Daten für eigene Zwecke zu nutzen. Im Hinblick auf eine Datenweitergabe an sonstige Dritte weisen wir darauf hin, dass eine solche Weitergabe nur aufgrund einer gültigen Rechtsgrundlage und für im Vorhinein festgelegte Zwecke erfolgt. Das Bewerberportal wird von unserem Auftragsverarbeiter rexx systems GmbH, Süderstraße 77, D-20097 Hamburg, betrieben.
     
  8. Datensicherheit

    Ihre Daten werden im Wege der Auftragsdatenverarbeitung bei einem Provider gehostet. Sowohl die HealthCareConsulting Group als auch der Provider setzen technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre erhobenen Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulation, Verlust, Zerstörung oder gegen Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend angepasst. In unserer Datenbank werden Ihre Daten gelöscht, sobald diese länger als 6 Monate nicht mehr zum Zwecke eines Bewerbungsprozesses genutzt werden. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, so lange, wie dies nötig ist, um die oben genannten Zwecke zu erreichen, sowie darüber hinaus gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderen aus dem Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuch (ABGB) und dem Unternehmensgesetzbuch (UGB) ergeben oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
     
  9. Widerruf der Datenverarbeitung

    Sollten Sie Ihre Daten aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, löschen wollen, so haben Sie das Recht, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen. In einem solchen Fall werden wir Ihre entsprechenden personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können schutzwürdige Gründe dafür vorweisen, dass Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten nur bei weiterer Verarbeitung erhalten bleiben würden. Auch zum Zwecke der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen werden entsprechend Ihre Daten weiterhin verarbeitet (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO). Sollten Sie Direktwerbung z.B. in Form von Newslettern erhalten und dies nicht mehr wünschen, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch einzulegen. Ihre Daten würden somit nicht mehr zum Zwecke der Direktwerbung durch uns verarbeitet werden (Widerspruch nach Art. 21 Abs 2. DSGVO).
     
  10. Auskunft, Löschung und Berichtigung

    Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung oder Löschung dieser Daten.
     
  11. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

    Ihnen steht zu, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einschränken zu lassen. In diesem Fall können Sie sich gerne an die datenschutzverantwortliche Stelle (siehe Punkt 2.) wenden. In nachfolgenden Situationen besteht das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten:
     
    1. Sollten Sie die Richtigkeit Ihrer gespeicherten Daten bei uns bestreiten, so benötigen wir 1 Woche Zeit, um dies zu prüfen. In dieser Zeit können Sie die Einschränkung der Nutzung Ihrer Daten verlangen.
    2. Sollte die Verarbeitung Ihrer Daten unrechtmäßig geschehen sein, so können Sie selbstverständlich die Löschung Ihrer Daten verlangen.
    3. Sollten wir Ihre Daten lediglich aus dem Grunde der Ausübung, Verteidigung oder Geltendmachung von Rechtsansprüchen verarbeiten, so haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen.
    4. Sollten Sie einen Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten eingelegt haben, so muss eine Abwägung zwischen Ihren und unseren Interessen stattfinden. Auch in der Zeit der Abwägung haben Sie die Möglichkeit, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen.
    5. Sollten Sie die Verarbeitung Ihrer Daten eingeschränkt haben, so dürfen diese nur mit Einwilligung oder Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der EU oder eines Mitgliedsstaats verarbeitet werden.
       
  12. Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

    Sollten Sie der Meinung sein, dass die Datenverarbeitung gegen die geltende DSGVO verstößt oder ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche in irgendeiner Weise verletzt wurden, so können Sie Beschwerde bei der zuständigen, nachfolgenden Aufsichtsbehörde einreichen:
     
    Österreichische Datenschutzbehörde
    A-1030 Wien, Barichgasse 40-42 
    Telefon: +43 1 52 152-0
    E-Mail: dsb@dsb.gv.at
     
  13. Änderung der Datenschutzerklärung

    Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften zu ändern bzw. anzupassen. Derzeitiger Stand: Juli 2021.